Home - Living - Lifestyle by DiamondCharisma.de

30. April 2012

WELTNEUHEIT DAYASA - exklusive Designer Klangschalenuhr


GIB DER ZEIT EINEN KLANG - ZEIT LEBEN UND ERLEBEN 

mit der Klangschalenuhr aus traditioneller Schwarzwälder Uhrmacherkunst


Optisch ansprechend und ein wunderbarer Klang - so lassen sich die neue Designer-Klangschalenuhren von Dayasa auf den Punkt bringen. Die Uhren treffen immer den richtigen Ton, ob zum Ausklang der Meditation, zum sanften Wecken oder im beruflichen Einsatz in der Yoga- oder Therapiestunde.
Meditationsuhren sind Uhren, die sich durch ein angenehmes, dezentes Signal auszeichnen, mit dem sie eine Meditation sanft beenden. Ziel ist es, den Meditierenden nicht durch ein schrilles Signal zu erschrecken und so der Entspannung bzw. Vertiefung entgegen zu wirken. 

Das Angebot an Meditationsuhren ist vielfältig und reicht vom kleinen, leichten Timer für die Hosentasche und Timern mit Blinksignal über Vibrations-Timer bis hin zu großen Tischuhren mit Klangschalen-Gong. 

Von Deutschlands Nummer Eins Uhrenhersteller bei Meditationsuhren gibt es nun eine ganz neue Meditationsuhr: die Klangschalenuhr "Kaala Maha" mit japanischer Klangschale. Das Besondere an ihr ist der hochwertige Klang, das edle Design und der Funktionsumfang. 

Der angenehme Gong beendet die Meditation ganz sanft und holt in das Hier und Jetzt zurück. Das Modell bietet neben der Countdown-Funktion die beliebig häufige Wiederholung einer Sequenz über die Repeat-Funktion und einen fast schon nostalgischen Stundengong, der variabel eingestellt werden kann. Die Klangschale lässt sich abnehmen und separat verwenden oder durch ein anderes Modell austauschen.

Die Dayasa-Klangschalenuhr ist aber nicht nur als Meditationsuhr ein wertvoller Begleiter, sondern auch als sanfter Wecker einsetzbar. Ein Highlight ist die Weck-Gongabfolge nach Fibonacci: Innerhalb von rund 17 Minuten verkürzen sich die Abstände zwischen den Gongs nach dem Prinzip des goldenen Schnitts und unterstützen so das natürliche Erwachen.

Fazit: Eine Meditationsuhr aus Deutschland mit echtem Mehrwert, die auch noch ein Blickfang in jedem Raum ist.

Ab sofort erhältlich in unserem Partnershop WELTNEUHEIT DAYASA

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

29. April 2012

Starten Sie FIT IN DEN TAG -YOGA Sonnengruß-

Beginnen Sie Ihren Tag einmal mit dem Yoga Sonnengruß für Entspannung und Ausgeglichenheit!



Eine Übung, um Körper, Geist und Seele zu aktivieren. 


Hervorragend, um den Kreislauf anzuregen, neue Lebensenergien zu bekommen. 



Hilft Ihnen morgens, sofort aktiv zu werden.

Hilft abends, blockierte Energien wieder frei zu setzen 



Sanskrit Name: Surya Namaskar


Übungsanleitung:
Die Übung besteht aus 12 Bewegungen, die ineinander über gehen.
Zum Lernen übe zunächst eine Stellung ( Asana ) nach der anderen.
Dann probiere es aus, den Atem mit den Bewegungen zu verbinden. Atme dabei sehr tief mit dem Bauch durch die Nase ein und aus.
Beginne mit 4 Runden. Erhöhe die Anzahl der Runden jede Woche um 1, bis Du 12 Runden hintereinander üben kannst. 

Yoga ist nicht gleich Yoga *Yoga als Heilweg*


Yoga als Heilweg
Yoga ist nicht gleich Yoga, denn es gibt zahlreiche verschiedene Yoga Asanas und auch zahlreiche verschiedene Yoga Arten.
Jeder Mensch ist unterschiedlich und so bedarf auch jeder Leib seiner jeweils eigenen „Behandlung“, die auf ihn abgestimmt ist.
Ein beliebtes Yoga Asana ist beispielsweise der Yoga Sonnengruß für den Start in den Tag.
Sinn und Zweck des Yoga Sonnengrußes ist vor allem die Entspannung und Ausgeglichenheit, die erreicht werden sollen.
Yoga: der Sonnengruß
Wenn wir uns mit Yoga oder Bioenergetik beschäftigen, ist es sinnvoll, auch die Überlegungen dahinter - das Modell hinter den Übungen - zu kennen.

Allerdings: Um in der Praxis erfolgreich zu sein, reicht Wissen nicht aus. Die Modelle, die Theorien sind zu großen Teilen austauschbar. Sie können uns zwar helfen, unseren Blick zu erweitern, können ihn aber auch genauso einschränken.
Um ihnen einen kleinen, keinesfalls vollständigen Einblick auf die Themen der Seite zu geben klicken Sie bitte auf den Link:




28. April 2012

Augenbrauen: Was sollte man wissen? - Beauty in der Erdbeerlounge

Unser TIPP aus der Erdbeerlounge Augenbrauen: Was sollte man wissen? - Beauty in der Erdbeerlounge

MAREENS BEAUTY BLOG - Freitag 13. April 2012

Mareens Beauty Blog

Augenbrauen: Was sollte man wissen?

Wer möchte keine perfekten Augenbrauen?Wer möchte keine perfekten Augenbrauen?
Jede von uns kennt das Problem: Wie bekommen meine Augenbrauen den richtigen Schwung? So schwer ist das gar nicht und mit ein bisschen Übung und einer ruhigen Hand bekommt jede Braue eine schöne Form. Doch Achtung: Es kursieren immer noch eine Menge Irrtümer über das verzwickte Zupfen der kleinen Härchen!

Augenbrauen sind ein wichtiges Detail – sie unterstützen unsere Mimik und verleihen unserem Gesicht Ausdruck. Gut geformte Augenbrauen gleichen unser Gesicht aus, betonen unsere Vorzüge und lassen, wenn wir es richtig anstellen, Makel zurücktreten. Das allein ist schon Grund genug, ihnen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Die perfekte Augenbraue kann Unglaubliches bewirken und das Tüpfelchen auf dem „i“ sein. Aber falsch gezupfte Augenbrauen können einen Look auch durchaus ruinieren. Es gibt natürlich auch andere Beispiele, wie die bekannte Künstlerin Frida Kahlo, deren durchgehende Augenbraue zu ihrem Markenzeichen wurde, oder Schauspielerin Whoopi Goldberg: Ist Euch schon Mal aufgefallen, dass der Star keine Augenbrauen hat? Nicht jede von uns ist mit der Form der eignen Augenbrauen zufrieden und naja, wer möchte schon Augenbrauen wie Frida Kahlo oder Whoopi Goldberg haben? Was uns die Natur mitgegeben hat, sollte zwar akzeptiert werden, kann aber optimiert werden und dazu ist im besten Fall nicht viel mehr nötig, als eine Pinzette und ein Augenbrauenstift. Allerdings halten sich seit Jahren einige hartnäckige Gerüchte, was das Zupfen der Augenbrauen angeht. Einige von ihnen enthalten ein Körnchen Wahrheit, während andere völliger Blödsinn sind. Und mit diesen möchte ich heute aufräumen, damit auch Ihr zu Eurem unglaublichen „Wow"-Effekt kommt:

1. Augenbrauen dürfen immer nur von unten gezupft werde
Das ist völliger Blödsinn, denn wenn die Augenbraue immer nur von unten gezupft wird, wird sie mit der Zeit immer runder und ehe man sich versieht hat man mehr Ähnlichkeit mit einem Clown, als mit einer hübschen Frau. Denn durch die runden Augenbrauen wirkt man immer, als wäre man gerade überrascht worden.

2. Wenn man die Augenbrauen zupft, wachsen die Haare vermehrt nach
Auch das ist Unsinn! Und das betrifft nicht nur die Augenbrauen, sondern auch die Körperbehaarung im Allgemeinen. Denn Fakt ist, die Anzahl der Haarwurzeln ist genetisch festgelegt, Haare wachsen also nicht vermehrt nach.

3. Nachgezeichnete Augenbrauen wirken künstlich
Diese Aussage stimmt zum Teil: Augenbrauen sind oft zu hell, weshalb das Auge insgesamt an Ausdruck verliert. Ein Hauch Farbe kann da Wunder bewirken. Allerdings ist bei der Wahl der Farbe und der Technik etwas Vorsicht geboten. Man sollte sich einfach mal von der Kosmetikerin zu richtigen Farbe raten lassen.

4. Die Augenbrauen müssen immer der natürlichen Brauenlinie folgen!
An dieser Aussage ist schon einiges dran, denn die Natur hat uns meistens eine passende Linie mit auf den Weg gegeben, nur manchmal ist es einfach notwendig, dem natürlichen Verlauf etwas Schwung zu verleihen, zum Beispiel, wenn die Brauenlinie zu weit unten verläuft oder zu flach ist, denn das lässt die Augen müde wirken.

Mit der Klärung dieser Irrtümer seid Ihr schon einen ganzen Schritt weiter, und dank gründlicher Recherche kann ich Euch noch eine Anleitung mit auf den Weg geben, mit der Ihr feststellen könnt, wie Eure Augenbrauen verlaufen müssen, um zu Eurem Gesicht zu passen: Wenn Ihr einen Pinselstiel senkrecht vom Nasenflügel nach oben anlegt, erkennt Ihr, an welcher Stelle die Braue innen beginnen sollte. Den Stiel von Nasenflügel zum äußeren Augenwinkel gelegt, zeigt das Ende der Augenbraue. Die höchste Stelle der Braue erhält man, wenn der Pinsel am Nasenflügel angelegt und vor der geradeaus schauenden Pupille entlang geführt wird. Ganz einfach!

Na dann: Auf zum perfekten Schwung!

Bildquelle: dreamstime

Parfum: Wie duftet 2012? - Beauty in der Erdbeerlounge

Parfum: Wie duftet 2012? - Beauty in der Erdbeerlounge

Parfum: Wie duftet 2012?

15.03.2012, 18:03 Uhr
ParfumParfum: Trends 2012
Wenn man den Mayas glaubt, geht dieses Jahr die Welt unter. Die großen Luxus-Labels lässt diese Aussicht allerdings kalt. Denn sie arbeiten nicht nur eifrig weiter an ihren exklusiven Mode-Entwürfen, sondern kreieren auch reihenweise Parfum. Und da kommt dieses Jahr noch einiges auf uns zu.

Zugegeben, 2012 ist nun schon fast wieder drei Monate alt, aber für Duft-Fans hat das Jahr erst Ende Januar richtig angefangen. Seitdem ist nämlich der Dior-Klassiker „Dior Diorling“ von 1963 als Neuauflage in den Läden zu haben. Das Label relaunchte den legendären Duft und verpasste ihm einen Hauch moderner Leichtigkeit. Auch ein weiteres Luxus-Label steht dieses Jahr im Mittelpunkt des Interesses: Louis Vuitton launcht sein erstes Parfum. Wann genau, ist ebenso noch ein Geheimnis wie die Antwort auf die Frage, wie es denn nun duften soll. Laut den Machern soll das Parfum auf jeden Fall aufregend sein und von einer exotischen Reise erzählen. Im Gegensatz zu Louis Vuitton ist Vera Wang bereits ein alter Hase im Duft-Geschäft. Ihr sechstes Parfum „Vera Wang Princess Night“ ist als blumig-fruchtiger Duft für Nachtschwärmerinnen gedacht.

Parfum: 2012 duften wir alle nach Hollywood 

Aber nicht nur die großen Modehäuser entzücken uns dieses Jahr mit neuen Düften. Auch die Stars und Sternchen Hollywoods mischen wieder eifrig mit im Parfum-Business. Am sehnlichsten erwartet wird dabei wohl das duftende Debüt von Lady Gaga. Die Skurril-Queen möchte dieses Jahr ganz groß einsteigen ins Duftgeschäft und uns mit ihrem Parfum von den Socken hauen. Natürlich kann man davon ausgehen, dass das Wässerchen ebenso durchgeknallt sein wird wie seine Designerin. Ob es allerdings wirklich nach Blut und Sperma riecht, wie Lady Gaga behauptet, darf bezweifelt werden. Wir sind gespannt. Auch die Parfums von ihren Promi-Kolleginnen Nicole Richie, Taylor Swift, Katy Perry und Selena Gomez werden 2012 wohl einige Male über den Ladentisch gehen.

Neben den Duftwässerchen der Stars und großen Labels weht uns dieses Jahr aber auch ein ganz anderer Trend um die Nase. Denn unsere Liebe zu Bio hat nun auch die Duftkollektionen erreicht. Natürliche Essenzen aus Rosen, Jasmin, Lavendel und Grapefruit sind total hip – und zwar, wenn sie nicht mehr synthetisch hergestellt werden, sondern direkt aus Mutter Natur in den Flakon gelangen. Nicht nur unser Essen, sondern auch unser Parfum soll 2012 bitteschön so bio, öko und vegan sein wie nur möglich. 

23. April 2012

An Vollmond zum Friseur?


Ein  populäres Thema beim Leben nach dem Mondrhythmus

An Vollmond zum Friseur?, am 6. Mai ist Vollmond!


Man hört immer wieder, dass man bestimmte Dinge in bestimmten Mondphasen tun oder lieber lassen sollte, so auch bei Vollmond. Man kann daran glauben oder nicht. Es lässt sich sicherlich nicht beweisen und wir sind ehrlich gesagt eher skeptisch, was diese Zuordnungen von menschlichen Aktivitäten zum Mondgeschehen betrifft. Wir wollen es aber nicht ausschließen – immerhin ist weder die Wirksamkeit, noch die Unwirksamkeit solcher Thesen bewiesen. Solange man sich nicht gefangen nehmen lässt von den eigenen Überzeugungen, gehört es zu den Freiheiten des Menschen, sein Leben frei zu gestalten.
Ein sehr populäres Thema beim Leben nach dem Mondrhythmus ist das Haarschneiden. In den meisten Fällen wird davon gesprochen, dass man die Haare eher bei zunehmendem Mond oder Vollmond schneiden lassen sollte. Es wird dabei ein Bezug zum Haarwachstum und zum Gelingen von Schnitt und Färbungen hergestellt. Neben der Phase des Mondes wird auch das jeweilige Mondzeichen einbezogen und die zugeordneten Elemente. Als günstig für den Friseurbesuch werden vor allem die Mondzeichen Löwe (Feuer) und Jungfrau (Erde) genannt. Wen wundert es, dass viele Friseure dieses Thema aufgegriffen haben, um ihre Künste mit Mondlicht zu verbinden.
Es liegt in der Natur der Sache, dass sich die Aussagen, Quellen und Begründungen bei diesen Prognosen unterscheiden und teilweise auch widersprechen. Das ist aber nicht so entscheidend. Viele Menschen wünschen sich wieder mehr Zugang zu ihrem ursprünglichen Wissen zu erhalten, das in ihrem Inneren liegt und sie in Einklang mit der Natur bringt. Wir wissen alle sehr gut, wie schwer es ist, diese Verbindung im Lärm des Alltags aufrecht zu erhalten. Da kann ein Kalender, der einem bestimmte Regeln an die Hand gibt hilfreich sein, erinnert er doch indirekt immer an den Glauben und das tiefere Wissen. Ob sich so ein Kalender nun auf das Mondgeschehen bezieht oder einen anderen Aspekt ist vielleicht nicht die Hauptsache. Wichtiger ist das Gefühl, zurück zu sich zu finden. Wir denken, dass sich damit der Erfolg erklären lässt.

Elektrische Duftlampen für die sichere Raumbeduftung


Elektrische Duftlampen für die sichere Raumbeduftung

Stimmungsvoll, elegant und anmutig verzaubern die elektrische Duftlampen von Primavera gezielt Ihr Wohnambiente. Das geschmackvolle Design und die Multifunktionalität vereinen die elektrische Duftlampen zu einem Must-Have! Das hochwertige Material lässt das erzeugte Licht weich und sanft erscheinen. Elektrische Duftlampen eignen sich hervorragend für eine gleichmäßige, langsame Verteilung des gewählten Duftes und erzeugen eine entspannende, harmonische Atmosphäre mit ihrem weichen Licht. 

Kombinieren Sie naturreine Primavera Düfte mit einer Farbstimmung: ein sanftes Weiß, ein meditativ-konzentrierendes, leuchtendes Gelb, ein kühl und klar strahlendes Blau oder ein warmes, harmonisierendes Orange – ganz nach Lust und Laune.

Eine ideale Beleuchtung für den Wohnbereich, das Schlafzimmer oder auch Badezimmer, wenn man Ruhe und Entspannung sucht und anderes Licht als störend empfindet. Diese Lampen sind ideal, um einen Raum zu einer kleinen Oase der Ruhe zu verwandeln. Das schöne sinnliche Licht der Lampe, ein Lieblingsgeruch, der sich zart ausbreitet und etwas Ruhe zur Entspannung,es kann Wunder wirken. 

Ein besonderes Geschenk für den Duftliebhaber oder auch für sich selbst. Machen Sie Familie und Freunden eine besondere und langanhaltende Freude mit diesen elektrischen Duftlampen. Einmalige Duftfacetten bezaubern jede Wohnatmosphäre auf einzigartige Weise. Gerade die Kombination von Licht und Duft in Verbindung mit hochwertigem Material schafft ungeahnte Wirkungen, die das Leben bereichern. 

Sehen Sie sich in unserem online Shop um und finden Sie Ihren idealen Begleiter! DiamondCharismaShop


22. April 2012

Wohntrend 2012: Bunter Stilmix


Unser Tip aus Living-Trends

Wohntrend 2012: Bunter Stilmix

Beim bunten Stilmix trifft Vintage auf Weltläufigkeit zum gut gelaunten Miteinander. Töne und Muster, Stile und Epochen: Hier wird kombiniert, was gefällt.

Bunter Stilmix: So gelingt der Look!

Materialien: mit Kontrasten spielen
Matt neben glänzend, kühl zu warm: Gegensätze ziehen einander hier magisch an. Und so kontrastieren die schweren Samtgardinen oder der gewebte Sesselbezug stilsicher mit dem Hochglanz des gelben Tischchens oder der metallenen Hängeleuchte.

Formen und Stile: aus dem Vollen schöpfen
Ein Spiegel im Barock-Stil, günstige Kunststoff-Freischwinger, eine Lampe von Omas Dachboden, hippe Ethno-Elemente: Dieser Look bringt zusammen, was Sie mögen! Damit dabei kein wirres Durcheinander, sondern wohnliche Harmonie entsteht, sollten Sie beim Auswählen darauf achten, dass jedes Stück einen "Partner" hat, der stilistisch aus derselben Epoche, demselben Kulturkreis oder derselben Farbfamilie stammt. Ebenfalls typisch für diesen kreativen Look: flexibel arrangierbare Sitzgelegenheiten wie Poufs oder Sessel statt Sofa oder Couch-Garnitur.

Farben: für Leuchtkraft sorgen
Mit dem richtigen Farbkonzept steht und fällt dieser Look. Alles beginnt mit dunklen Wänden, vor denen Buntes umso intensiver leuchtet. Im Raum - oder auch in einzelnen Teilbereichen - geben dann jeweils zwei Farben den Ton an. Denn wenn sich zwei Töne in den Vordergrund spielen, sorgt das, trotz vieler unterschiedlicher Elemente, für optischen Zusammenhalt und damit auch für Ord- nung. So dominieren auf der vorherigen Seite Pink-Nuancen und knalliges Gelb den Raum. In der Zimmerecke links herrschen Orange- und Blautöne vor.

Accessoires: mit Liebe sammeln
Außergewöhnliche Stücke verleihen dem Look noch mehr Persönlichkeit. Ob exotische Reisesouvenirs oder schräger Flohmarktfund: Beim Verteilen und Gruppieren sollte es einen stilistischen oder aber farblichen Nenner geben.

Und die passende Beleuchtung finden Sie in unserem online Shop DiamondCharisma 

20. April 2012

Die Erdbeersaison startet....REZEPT-TIPP

Erdbeerlimes Benötigte Zutaten: 600g Zucker 1 ½ kg Erdbeeren ½ Liter Wasser 800ml Zitronensaft 1 Liter Wodka Zubereitung: Zuerst werden Zucker, Erdbeeren, Wasser und Zitronensaft miteinander gemischt, aufgekocht und anschließend in einem Shaker gemixt. Zum Schluss wird dem Ganzen noch der Wodka hinzu gegeben. Die hier vorgestellt Rezeptmischung reicht für ca. 5 Liter Erdbeerlimes. _____________________________________________________________________________ Erdbeeren mit schwarzem Pfeffer
Rezept 600 g Erdbeeren 50 g Zucker 150 ml Sahne 4 Kugeln Vanilleeis 50 ml frischer Orangensaft 5 cl Pernod schwarzer Pfeffer aus der Mühle 1 TL Zitronensaft Zubereitung Die Erdbeeren waschen und putzen.Die Sahne mit 20 g Zucker steif schlagen. Ca. 200 g weiche Früchte aussortieren und in eine Schüssel geben. 30 g Zucker darüber streuen und mit einer Gabel gut zerdrücken. Vanilleeis, Pernod, Orangne- und Zitronensaft dazugeben. Die Sahne unterheben und alles glatt rühren. Die gezuckerten Erdbeeren auf vier kalte, tiefe Teller verteilen. Die Erdbeer-Eis-Sahne-Creme darauf verteilen und den schwarzen Pfeffer darüber mahlen. Es gibt auch genügend Rezepte mit anderen Pfefferarten, zum Beispiel mit grünem Pfeffer.

Frühling

Frühling
Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell? Was blitzt in der Sonne? was schimmert so hell? Und als ich so fragte, da murmelt' der Bach: "Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!" Was knospet, was keimet, was duftet so lind? Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind? Und als ich so fragte, da rauscht' es im Hain: "Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!" Was klinget, was klaget, was flötet so klar? Was jauchzet, was jubelt so wunderbar? Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug: "Der Frühling, der Frühling!" - Da wußt' ich genug! Heinrich Seidel

19. April 2012

Das Oekoportal

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

Natürlich,gegen lästige Plagegeister an lauen Frühlings-/Sommerabenden!

Natürlich,gegen lästige Plagegeister an lauen Frühlings-/Sommerabenden! Der Sommer naht - und es beginnt endlich die Zeit der langen Sommerabende auf Balkon oder Terrasse und der Ausflüge zum Baggersee. Wir genießen es Sonne zu tanken und so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Wahrscheinlich haben die lästigen kleinen Insekten, mit denen man sich schließlich Balkon und Terrasse oder den lauschigen Platz am Baggersee teilen muss, dieselben Gedanken – endlich nicht mehr zu kalt zum Draußen sein. Schließlich bleibt uns nichts Anderes übrig, als permanent durch zum Teil wilde Bewegungen unseren Platz gegen die lästigen Insekten zu verteidigen oder kampflos und vielleicht sogar mit einigen Blessuren aufzugeben. Nicht so, wenn man mit der Aromatherapie vertraut ist. Denn ätherische Öle sind nicht nur für die gemütliche Beduftung im Herbst und Winter geeignet. Den Duft der beiden Süßgräser Citronella [Cymbopogon Winterianus] und Lemongras [Cymbopogon Flexuosus]mögen Mücken beispielsweise überhaupt nicht. Wespen kann man erfolgreich mit Nelkenöl [Eugenia Caryophyllata] von der Kaffeetafel oder dem Grillfleisch fernhalten. Nehmen Sie sich eine Duftlampe und geben Sie einige Tropfen des jeweiligen Öls in die mit Wasser gefüllte Schale der Duftlampe oder auf einen Duftstein und stellen Sie dieses auf den Balkon. Für den Baggersee eignet sich ein Keramik-Dufttaler, für die Terrasse eine formschöne, edle Duftlampe. Und falls es Sie erwischt haben sollte, ein Tropfen des Teebaum- oder auch Lavendelöl auf ein Wattestäbchen und dann direkt auf den Mückenstich verspricht schnell Linderung. Auch gegen Motten steht Ihnen der Tausendsassa Lavendel zur Seite. Geben Sie einfach ein paar Tropfen des Öls auf ein Papiertaschentuch oder auch einen Dufttaler und legen Sie es in den Kleiderschrank. So duftet Ihre Wäsche stets herrlich frisch nach der Provence und Motten werden sich in Ihrem Kleiderschrank nicht mehr niederlassen. Bei all diesen Anwendungen ist jedoch wichtig, zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit, auf 100 % naturbelassene ätherische Öl-Qualität sowie eventuelle auf Ihre eigenen Allergien zu achten.

Naturkosmetik oder Hightech aus der Konserve?

Lange schon tobt der heimliche Krieg rund um die Frage, was taugt mehr? Naturkosmetik oder Hightech aus der Konserve? Die Antwort darauf ist nicht ganz einfach, denn es geht dabei vor allem um eines, die eigene Einstellung. Viele Menschen verlassen sich schon allein deshalb auf die guten Kräfte der Natur, weil sie da auf die natürlichen Heilkräfte zählen und wissen, wo die Inhaltsstoffe herkommen. Viel Vertrauen in die chemischen Inhaltsstoffe der meisten Kosmetika will da nicht so recht aufkommen. Das größte Manko dabei sind die Unverträglichkeiten, die sich bei besonders sensibler Haut bei der Verwendung von Schminke und Cremes zeigen können. Das erzeugt eine tiefe Unsicherheit und deshalb heißt es für viele Frauen: Zurück zur Natur. Hauptsache es hilft! Und nun das. Eine Umfrage hat neulich gezeigt, dass es im Grunde genommen gar nicht darum geht, was drin ist in den Tinkturen und Cremes, sondern was hilft. Da ist es scheinbar zwei Dritteln aller Damen vollkommen egal, ob das Zeug im Töpfchen aus der Natur stammt oder ein echtes Hightech-Produkt ist. Hauptsache es erfüllt seinen Zweck und hilft. Da muss auch der Preis hinten anstehen und der ist mitunter nicht ganz ohne. Immerhin eines hat der zeitweise Trend in Sachen natürliche Kosmetik gebracht. Inzwischen sind auch Drogerien auf den Geschmack gekommen, bieten ein breites Repertoire in ihren Auslagen an und das zu fairen Preisen. So reiht sich Natur an Hightech und es liegt an der Kundin, was sie wirklich überzeugt und womit sie sich wohl fühlt. Eine breite Auswahl hat ja auch so ihre Vorteile, deswegen herrscht am Ende ein Unentschieden.

Kräuter, Kräuter, Kräuter!

Immer gut im Haus zu haben: Kräuter, Kräuter, Kräuter! Denn durch die Verwendung von Kräutern muss man weniger Salz beim Kochen benutzen! Aber bedenken, robuste Kräuter wie Thymian, Lorbeerblätter oder Rosmarin müssen mitgekocht werden, um ihr volles Aroma zu entfalten, wohingegen weiche Kräuter wie Basilikum, Petersilie oder Dill sollte man nach dem Kochen dazugeben, da sie sonst an Aroma verlieren!
Für den Frischekick am Morgen!!!!



BLOG Lovin Follow on Bloglovin............via Connect .............BLOG www.blogpingtool.comwww.hypersmash.com
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blogverzeichnis blogoscoop